Lake Constance Battle, Vol. 4 – Kreuzlingen

Am 1./2. Juli fand in Kreuzlingen die vierte Regatta der J70 Lake Constance Battle Serie 2017 statt. Diese war auch gleichzeitig die zweite Regatta der Regionalliga Süd und somit auch eine Qualifikationsregatta für die zweite Bundesliga.

Für den StSC gingen Jens Ahlgrimm (Steuermann), Lukas Orth, Alexandros Vikas und Hannah Löffler mit der „Gen-Y“an den Start.

Der Kreuzlinger Yachtclub begrüßte die Segler mit Sonnenschein und guten Windbedingungen. Das Feld aus 38 Booten war ein weiteres Mal stark besetzt und es wurde um jeden Punkt gekämpft. Nach einem allgemeinen Rückruf nach dem ersten Ankündigungssignal am Samstag, konnte die erste der insgesamt 11 Wettfahrten gestartet werden. Mit Westwinden bis 5 Beaufort hatte der Konstanzer Trichter seine Tücken. Eine taktisch schwierig zu segelnde Kreuz forderte das Team bei jeder Wettfahrt heraus und auch bei den Starts war die volle Aufmerksamkeit gefordert um sich gegen andere Teams durchsetzen zu können. Nach sechs Wettfahrten endete der erste Regattatag um 18:00 Uhr.

Am Sonntag war der erste Start bereits auf 09:00 Uhr angesetzt und die Windprognosen ließen gute Segelbedingungen erwarten. Weitere 5 Wettfahrten konnten abgeschlossen werden und das Stuttgarter Team landete insgesamt auf dem 22. Platz, was leider nicht für die direkte Qualifikation in die zweite Bundesliga reichte. Trotzdem fuhr das Team mit dem Wissen nach Stuttgart zurück, wieder viel dazugelernt zu haben und ein windreiches Wochenende hinter sich zu haben.

Schreibe einen Kommentar