J70 Regatta Tutzing

Am 13./14. Mai 2017 fand die erste Regatta der Regionalliga Süd im DTYC am Starnberger See statt.

Der Qualifikationsmodus für die Deutsche Segel Bundesliga ist ab der Saison 2017 neu. Es soll vier Regionalligen geben, die im Rahmen von J70-Ranglistenregatten ausgesegelt werden. Der beste Verein jeder Region steigt direkt in die 2. Liga auf. Die zwei restlichen Plätze werden beim Liga-Pokal in Glücksburg ausgesegelt.

Die Regionalliga ist somit auch gleichzeitig eine Möglichkeit um sich direkt für die zweite Bundesliga zu qualifizieren.

Für den Stuttgarter Segelclub gingen Jens Ahlgrimm (Steuermann), Basti Wiedemann, Alex Vikas und Hannah Löffler an den Start. Insgesamt waren 25 Teams am Start. Der Samstag begann mit leichten Winden. Es konnten 3 Wettfahrten gesegelt werden, bei denen das Stuttgarter Team mit den Platzierungen 19, 15 und 9 insgesamt auf Platz 16 landete.

Nach längerem Warten auf den Wind am Sonntag, wurde die Regatta am Mittag mit dem DTYC auf Platz eins und zwei, sowie dem BYC auf Platz drei für beendet erklärt. Mit Platz drei auf der Liste der Teilnehmer der Regionalliga Süd fuhr das Team guter Hoffnung für die zweite Qualifikation in Kreuzlingen nach Hause in Richtung Stuttgart.

Schreibe einen Kommentar